Nachricht Sprache Suche
×

Mitarbeiterinterview mit Nurfet "Nufo" Juli 2019

Nufo, Du bist seit 2005 bei uns und Lagerleiter – erinnerst Du Dich noch an die Anfänge bei uns?

„Klar, und es war so ganz anders als jetzt. Als ich angefangen habe war die komplette BVS 25-Mann-Stark; ein kleines Familienunternehmen mit direkter Nähe zur Geschäftsleitung. Das Lager-Team bestand damals aus einem anderen Kollegen und mir. Heute sind wir 10 Mitarbeiter im Lager und haben verschiedenste Bereiche – damals war alles noch sehr klein, übersichtlich und nicht wirklich strukturiert; die „Alles in einem-Variante.“


Was hat Dich damals zu uns geführt?

„Ich war vorher im Bereich Logistik beschäftigt. Als mein damaliger Arbeitgeber Insolvenz angemeldet hatte, musste ich tätig werden. Ich bin umgezogen und habe in Wohnortnähe einen Job gesucht – so habe ich die Stelle im Internet gefunden. Tatsächlich zu Euch gebracht, hat mich meine charmant freche Art, denn noch vor dem Bewerbungsgespräch hatte ich ursprünglich eine Absage bekommen. Wer mich kennt weiß, dass ich hartnäckig bin und so fragte ich nach, ob man sich wirklich sicher ist, den richtigen Lager-Mitarbeiter eingestellt zu haben. Frechheit siegt und so wurde ich doch noch eingeladen und der Chef schätzte meine Mischung aus Fachwissen, Erfahrung und kesser Verbissenheit - meine Einstellung war nur noch reine Formsache.“

Arbeitest Du in Deinem Traumjob?

„Mittlerweile ja. Ich bin gelernter Einzelhandelskaufmann und bin über diverse Umwege und Weiterbildungen zum Bereich Logistik gekommen und habe Gefallen daran gefunden. Wäre es nach meinen Eltern gegangen, so wäre ich Busfahrer wie mein Onkel geworden.“


Wie lässt sich Deine Tätigkeit bei der BVS am Besten beschreiben?

„Früher war ich viel im operativen Geschäft mit eingebunden. Durch das Wachstum im Team und die Beförderung zum Teamleiter kamen natürlich mehr Verantwortung und zusätzliche Aufgaben dazu.  Mittlerweile sind wir ein gut strukturiertes Team und ich mache viel Projektarbeit und auch Recherche. Ich bin abteilungsübergreifender Ansprechpartner und haben zudem die Abteilung Ankauf und ETV (Ersatzteilverwaltung) mit übernommen. Unser Lager wird stetig optimiert und angepasst – aktuell sind wir in der 4. großen Anpassung aller Prozesse und Arbeitsschritte, um dem Bedarf und unserem Tagesgeschäft gerecht zu werden. Außerdem hat sich unsere Lagerfläche so unfassbar vergrößert, dass es ohne professioneller Aufplanung gar nicht mehr funktioniert. Besonders stolz bin ich, trotz Lagergröße und der stetig wachsenden Anzahl an Ein- und Ausgängen, auf unsere penible Kontrolle in der Abteilung, denn somit bewegt sich unsere Fehlerquote im kaum noch messbaren %-Bereich.


Dein Motto in einem Satz?

„Entdecke die Möglichkeiten.“